Blitz- und Überspannungsschutz für Photovoltaik-Anlagen

Schutz vor direkten Blitzeinschlägen und transienten Überspannungen

Überspannungsschäden durch Gewitter - eine der häufigsten Schadensursachen bei PV-Systemen

Überspannungen führen häufig zur Zerstörung von Anlagenteilen, wie z.B. Modulen, Wechselrichtern und der Anlagenüberwachung. Hohe finanzielle Auswirkungen sind die Folge. Die Neubeschaffung eines defekten Wechselrichters, die Neuinstallation, der Ertragsausfall während des Anlagenstillstandes... all dies sind Faktoren, die den Break-Even-Point und damit auch die Gewinnzone weiter nach hinten verschieben.

Anlagenverfügbarkeit sichern

Entscheiden Sie sich für ein professionelles, umfassendes Blitzschutzsystem bestehend aus

  • Äußerem Blitzschutz mit Fang- und Ableitungseinrichtung
  • Innerem Blitzschutz mit Überspannungsschutz für den Blitzschutz-Potentialausgleich

Damit erhöhen Sie die Verfügbarkeit der Anlage und sichern langfristig Ihre Erträge.

Norm zum Errichten von PV-Anlagen - neu geregelt

DIN VDE 0100-712 ist die Norm, die bei der Errichtung von PV-Anlagen gilt. Zum Thema „Überspannungsschutz“ verweist sie auf das Beiblatt 5 , das speziell auf das Thema Blitz- und Überspannungsschutz für PV-Systeme eingeht.

Neuanlagen und Nachrüstungen

Die nachträgliche Installation einer PV-Anlage kann „als größere Änderung / Erweiterung der elektrischen Anlage“ angesehen werden. Die erweiterten Teile der elektrischen Anlage sind also entsprechend der zum Errichtungszeitpunkt gültigen VDE-Normen zu errichten.
Damit sind die nach DIN VDE 0100-443:2016-10, DIN VDE 0100-534:2016-10 und DIN VDE 0100-712:2016-10 notwendigen Überspannungs-Schutzeinrichtungen zu errichten.

Mehr Info

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Schutz von Photovoltaiksystemen stehen wir Ihnen als kompetenter Partner zur Seite. Gerne unterstützen wir Sie bei der Ausarbeitung maßgeschneiderter Schutzlösungen.