DEHN bietet Arbeiten unter Spannung als Dienstleistung

Mit dem Arbeiten unter Spannung (AuS) erhöht sich die Verfügbarkeit der Anlagen, da keine Abschaltung von Anlagenteilen oder gar ganzen Anlagen mehr notwendig ist. Mit einer geeigneten Ausrüstung, erprobten Techniken und gut geschultem Personal wird das Arbeiten unter Spannung zu einer sicheren Arbeitsmethode. Als Hersteller von Sicherheitsgeräten stellt DEHN neben qualifiziertem Personal auch immer die neueste Ausrüstung und das Wissen um die aktuelle Normensituation zur Verfügung. Zertifizierte Monteure mit Spezialausbildung erledigen fach- und termingerecht, sofern in Unternehmen das generelle Einverständnis zum Arbeiten unter Spannung vorliegt, das Reinigen unter Spannung, das Nachfüllen von Kabelend-verschlüssen sowie das Ausmessen und Einbauen von isolierenden Schutzplatten. Durch den Einsatz von DEHN als AuS-Dienstleister besteht zeitliche Unabhängigkeit bei der Durchführung der Arbeiten. Unternehmen sparen sich außerdem Kosten für die Ausbildung und Ausrüstung eigener Servicekräfte. Die fach- und termingerechte Durchführung der Tätigkeiten erfolgt von Elektrofachkräften mit Spezialausbildung entsprechend DIN VDE 0105-100 und BGR A3.

Reinigen unter Spannung:
Verschmutzte Kabelverteilerschränke und Niederspannungs-Verteilungen sind ein Sicherheitsproblem, da die Gefahr von Überschlägen besteht. Verunreinigungen können z. B. durch Überschwemmungen, Blätter, Staub und Ungeziefer verursacht werden. Die Versorgungssicherheit der Anlage wird dadurch aufs Spiel gesetzt. DEHN reinigt Mittel- und Niederspannungs-Schaltanlagen professionell. Das vermeidet Brandschäden durch Überschläge, verlängert die Lebensdauer der Anlage, spart Kosten für das Freischalten der Anlage und ist damit wesentlich für den Erhalt der Versorgungssicherheit.

Nachfüllen von Kabelendverschlüssen:
Fehlt in Kabelendverschlüssen von Versorgungsnetzen Isolieröl, so besteht die Gefahr von Erdschlüssen. DEHN befüllt Endverschlüsse mit Isolieröl gefahrlos, schnell und kostengünstig. Das vermeidet Erdschlüsse und Betriebsunterbrechungen und verlängert die Lebensdauer der Versorgungsleitungen.

Ausmessen und Einbau von isolierenden Schutzplatten:
Isolierende Schutzplatten unterliegen der Norm DIN VDE 0682-552. Im eingebauten Zustand müssen diese beispielsweise gegen das zufällige Berühren von unter Spannung stehenden Anlagenteilen geschützt sein. DEHN bietet Beratung, das Ausmessen auch bei schwierigen Anlagenkonfigurationen sowie die normgerechte Ausführung und den Einbau von isolierenden Schutzplatten bis 36 kV. Auch das Nachrüsten von Führungsschienen und Halterungen erledigen die DEHN-Monteure schnell und zuverlässig.

Alle Sicherheitsgeräte und Ausrüstungen von DEHN werden entsprechend den Vorgaben der gültigen Normen hergestellt und geprüft. Neben der AuS-Dienstleistung steht DEHN auch für Wiederholungsprüfungen an Erdungs- und Kurzschließgarnituren, Spannungsprüfern, Schaltstangen, Sicherungszangen, Isolierstangen und Erdungsstangen als verlässlicher Partner zur Seite.


 

 

DEHN + SÖHNE Gmbh + Co.KG.Presse- und ÖffentlichkeitsarbeiWerbung
Postfach 1640
D-92306 Neumarkt
Tel. +49 9181 906-0
Fax +49 9181 906-1100
Petra Raab
Tel. +49 9181 906-1426
Fax +49 9181 906-551426
E-Mail petra.raab@dehn.de
Werner Meier
Tel. +49 9181 906-1123
Fax +49 9181 906-1478
E-Mail werner.meier@dehn.de