Lightning threatens city
Basiswissen Blitz- und Überspannungsschutz

Der Blitz: Gefahr und Faszination

Blitz und Donner – dieses imposante Naturphänomen beschäftigt die Menschheit seit Anbeginn der Kulturgeschichte. Lange wurde die gewaltige Kraft des Gewitters mit überirdischer Macht verbunden, der sich der Mensch ausgeliefert sah. Erst im Zeitalter der Aufklärung und dem Erstarken des technischen Fortschritts, begann man das Himmelsschauspiel wissenschaftlich zu betrachten. So gelang es Benjamin Franklin 1752 durch Experimente zu beweisen, dass es sich beim Phänomen Blitz im Grunde um elektrische Ladung handelt.

Gefahren bei Gewitter

Nach meteorologischen Schätzungen entladen sich täglich rund 9 Milliarden Blitze weltweit. Die meisten Gewitter ereignen sich in tropischen Breiten. Trotzdem steigt die Anzahl der gemeldeten Schäden durch direkte oder indirekte Blitzeinwirkung. Der Blitz-Informations-Dienst von Siemens (BLIDS) ortet Gewitterblitze in Deutschland und informiert mit einer Gewitter-Deutschlandkarte wo die meisten Blitze einschlagen.

FAQ

Häufig gestellte Fragen.

Wie oft und wo schlägt der Blitz ein? Was ist Wetterleuchten? Was muss ich bei Gewitter beachten?

Hier bekommen Sie Antworten. ... Auf diese und viele andere Fragen zum Thema Blitzschlag und Gewitter.

Warum Blitz- und Überspannungsschutz?

Was muss ich im Wohnhaus beachten?

Mehr als eine Million Blitze jährlich - allein in Deutschland. Schäden an Gebäuden und Elektrogeräten sind oft die Folge.

Schützen Sie Ihr Haus! Hier lesen Sie, worauf es ankommt.

Blitzschutzsysteme

Wie sieht eine Blitzschutzanlage aus?

Blitzschutzsysteme sollen bauliche Anlagen vor Brand oder mechanischer Zerstörung schützen und Personen in den Gebäuden vor Verletzung oder gar Tod bewahren.

Blitz-Schutzzonen-Konzept

Das BSZK als Erklärungsmodell.

Mit dem Blitz-Schutzzonen-Konzept können Sie Ihre Schutzmaßnahmen einfach planen, ausführen und überwachen. Mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand schützen Sie damit zuverlässig alle relevanten Geräte, Anlagen und Systeme.

Um die Zonen festzulegen, wird das Gebäude in Bereiche unterschiedlicher Gefährdung aufgeteilt. Anhand dieser Zonen lassen sich nun die notwendigen Schutzmaßnahmen, insbesondere die Geräte und Komponenten für den Blitz- und Überspannungsschutz ableiten.

Basiswissen Erdung

Eine funktionsfähige Erdungsanlage, ob Bestands- oder Neubau, ist Grundvoraussetzung für den Schutz von Menschen vor gefährlich hohen Spannungen sowie den sicheren Betrieb von elektrischen Systemen in Gebäuden.

Grundlagen schaffen mit Fundament- und Ringerder

Das Erdungssystem ist dabei Basis für die sichere Funktion...

  • der elektrischen Systeme (Energieversorgung)
  • der elektronischen Systeme (Informations- und Datentechnik)
  • des Funktionspotentialausgleichs
  • des Blitzschutzsystems
  • des Überspannungsschutzes
  • der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV)
  • der Antennenerdung.

Aufwärtsblitze

Aufwärtsblitze unterscheiden sich in ihrer Impulsform deutlich von Abwärtsblitzen. Häufig werden sie von Blitzerfassungssystemen nicht erkannt.

Aufwärtsblitze - Gefährlich für hohe Objekte

Im Wirtschaftsumfeld sind vor allem hohe Konstruktionen, wie Windenergieanlagen oder Funkmasten gefährdet. An ihrer Spitze kann die notwendige Feldstärke erreicht werden, die eine derartige Blitzentladung hervorruft.

Leben mit Blitzen

Die bewährte Info-Fibel.

Tipps und Tricks

Informieren Sie sich über die Grundlagen der Entstehung von Blitzen und die Blitzarten. Hier finden Sie Tipps zum richtigen Verhalten bei Gewitter und Hinweise zu Maßnahmen, um Leben und Sachwerte zu schützen.

Wissen auf Knopfdruck

Das DEHN E-Learning-Angebot.

Hier kriegen Sie Basiswissen

Mit dem ständig wachsenden E-Learning-Angebot sind Sie
zeitlich flexibel. Es ist ortsunabhängig und bequem.

Nutzen Sie den kostenlosen Service, wählen Sie gleich Ihren Kurs und legen Sie los.

Contact

Haben Sie Fragen?

Technischer Support

Telefon: +49 9181 906 1750

nach oben