DEHN protects PV systems
DEHN schützt PV-Systeme

Ende der Übergangsfrist!

Achtung: Am 08.04.2019 endet die Übergangsfrist für die DIN VDE 0100-712.
Nach DIN VDE 0100-443 ergibt sich die Notwendigkeit des Überspannungsschutzes auf der AC-Seite. Durch den Verweis der DIN VDE 0100-712 auf die DIN VDE 0185-305-3 Beiblatt 5 wird dann – insbesondere zum Schutz des Wechselrichters – zusätzlich der Einbau von Überspannungsschutz auf der DC-Seite erforderlich.

Alle PV-Anlagen sind ab dem 09.04.2019 nach DIN VDE 0100-712:2016-10 zu planen und zu errichten.

Photovoltaik-Anlagen vor direkten Blitzeinschlägen und transienten Überspannungen schützen

Sichern Sie die Anlagenverfügbarkeit im PV-System

Überspannungsschäden durch Gewitter - eine der häufigsten Schadensursachen bei PV-Systemen

Überspannungen führen häufig zur Zerstörung von Anlagenteilen, wie z.B. Modulen, Wechselrichtern und der Anlagenüberwachung. Hohe finanzielle Auswirkungen sind die Folge. Die Neubeschaffung eines defekten Wechselrichters, die Neuinstallation, der Ertragsausfall während des Anlagenstillstandes... all dies sind Faktoren, die den Break-Even-Point und damit auch die Gewinnzone weiter nach hinten verschieben.
Anlagenverfügbarkeit sichern

Entscheiden Sie sich für ein professionelles, umfassendes Blitzschutzsystem
bestehend aus

  • Äußerem Blitzschutz mit Fang- und Ableitungseinrichtung
  • Innerem Blitzschutz mit Überspannungsschutz für den Blitzschutz-Potentialausgleich

 

Sie erhöhen damit die Verfügbarkeit der Anlage und sichern langfristig Ihre Erträge.

PV-Aufdachanlagen

Professionell planen mit Konzept

Eine der häufigsten Formen von Photovoltaik-Anlagen ist die Aufdachanlage. Ihre exponierte Lage macht sie besonders anfällig für Schäden durch direkte und indirekte Blitzeinwirkungen.

Ein umfassender Schutz ist daher notwendig.

Werfen Sie einen Blick auf die Lösungsvorschläge für drei typische Anwendungsbeispiele:

  • Gebäude OHNE äußeren Blitzschutz
  • Gebäude MIT äußerem Blitzschutz UND ausreichendem Trennungsabstand
  • Gebäude MIT äußerem Blitzschutz OHNE ausreichenden Trennungsabstand

PV-Freiflächenanlagen

Schutz vor direkten Blitzeinschlägen und transienten Überspannungen

Ein Blitzschutzsystem für Freiflächenanlagen hat zwei vordringliche Ziele:

  • Schutz des Kraftwerksbereiches vor Schäden aufgrund von Blitzeinschlägen
  • Schutz der Module, Wechselrichter und der Anlagenüberwachung vor den Auswirkungen von elektromagnetischen Impulsen

 

Lösungsvorschläge für die Aufbauvarianten "Zentraler Aufbau mit Zentralwechselrichter" und "Dezentraler Aufbau mit Stringwechselrichter".

 

FAQ Photovoltaik

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Blitz- und Überspannungsschutz für PV-Systeme.

Normen-Info

DIN VDE 0100-712 ist die Norm, die bei der Errichtung von PV-Anlagen gilt. Zum Thema „Überspannungsschutz“ verweist sie auf das Beiblatt 5 , das speziell auf das Thema Blitz- und Überspannungsschutz für PV-Systeme eingeht.

Neuanlagen und Nachrüstungen

Die nachträgliche Installation einer PV-Anlage kann „als größere Änderung / Erweiterung der elektrischen Anlage“ angesehen werden. Die erweiterten Teile der elektrischen Anlage sind also entsprechend der zum Errichtungszeitpunkt gültigen VDE-Normen zu errichten.
Damit sind die nach DIN VDE 0100-443:2016-10, DIN VDE 0100-534:2016-10 und DIN VDE 0100-712:2016-10 notwendigen Überspannungs-Schutzeinrichtungen zu errichten.

Elektrische Batteriespeicher

Batteriespeicher nehmen überschüssige Energien aus PV-Systemen auf, um sie bei Bedarf wieder ins Netz einzuspeisen. Auf diese Weise werden Schwankungen und Lastspitzen im Energieversorgungsnetz ausgeglichen.

Überspannungen, direkte Blitzeinschläge und netzbedingte Spannungsspitzen gefährden Ihre Batteriespeicher.

Minimieren Sie die kostspielige Wartung und Instandsetzung. Stellen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Speicher sicher. Mit einem maßgeschneiderten Blitz-und Überspannungsschutzkonzept.

Personen- und Anlagenschutz

Arbeiten an PV-Anlagen unter DC-Spannung

Photovoltaikmodule erzeugen Spannungen bis zu 1500 V Gleichstrom. Damit liegen Sie bei weitem über dem in der Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 benannten "gefährlichen Wert" von 120 V DC.

Sicherheit an erster Stelle

Mit DEHN Arbeitschutzprodukten für Installation und Wartung steht die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter an erster Stelle. Schützen Sie Ihr Servicepersonal bei den Arbeiten an Aufdachanlagen und Solarparks.

 

DEHNcare PSA - passiver Störlichtbogenschutz

Ganz wichtig: der Schutz Ihrer Mitarbeiter. Personen, die z.B. an Trafostationen arbeiten, müssen konsequent abgesichert werden.
Optimalen Schutz bietet hier die PSA, die persönliche Schutzausrüstung. DEHNcare - sicher und bequem.

DEHNshort - aktives Störlichtbogen-Schutzsystem

Eine bauliche Maßnahme zum Schutz vor Störlichtbögen bietet Ihnen ein aktives System wie DEHNshort.

  • Es wird direkt in die Schaltanlage eingebaut
  • Es erkennt den Störlichtbogen schon im Entstehen
  • Es löscht ihn innerhalb von Millisekunden

Da nur ein Bruchteil der zerstörerischen Energie des Störlichtbogens freigesetzt wird, optimieren Sie so Ihre Anlagenverfügbarkeit.

Produktempfehlungen

Contact

Haben Sie Fragen?

Technischer Support ⎟ Photovoltaik

Telefon: +49 9181 906 1740

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr erfahren