DEHN schützt Busladestationen vor Schäden durch Blitze und Überspannungen
DEHN schützt Busladestationen

Zukunftsfähige Schutzlösungen für E-Mobility

Immer mehr Stadtwerke entwickeln neue Mobilitätskonzepte. Dabei ersetzen sie ihre Dieselbusse häufig durch Elektrobusse.

In diesem Szenario sind Blitze, Überspannungen und Störlichtbögen eine ganz neue Herausforderung. Sie bedrohen die Verfügbarkeit und den reibungslosen Ablauf.

Um die Fahrpläne verlässlich einzuhalten, die Anlagen- und Betriebssicherheit sicherzustellen und die Personensicherheit zu gewährleisten, ist ein professionelles Schutzkonzept essentiell wichtig. Für einen reibungslosen Betrieb und maximale Kundenzufriedenheit.

Damit alles zuverlässig läuft.

Betriebsablauf sichern

Was kann passieren? Die Schäden durch Blitze, Überspannungen und Störlichtbögen sind vielfältig.

Sie reichen von Störungen im Betriebsablauf, Ausfällen, Verspätungen und Schäden am Fahrzeug bis hin zu Schäden an der Ladeinfrastruktur.

Alles in allem: ein wirtschaftlicher und ein Imageschaden, der vermieden werden muss.

Ziel ist es, Anlagen, Fahrzeuge und Mitarbeiter zu schützen.

Das heißt konkret, Maßnahmen zu ergreifen, die

  • die Ladeinfrastruktur vom Depot Charging und Opportunity Charging schützen,
  • die Mitarbeiter bei der Wartung oder im Störungsfall schützen,
  • die konduktiven Ladesysteme oder Pantographen-Ladesysteme schützen und dabei auch die Informations- und Kommunikationstechnik im Blick behalten.

 

Das sind komplexe Themen, die auch Fachleute vor ganz neue Herausforderungen stellen.

Welches sind die richtigen Schutzmaßnahmen?

Viele Vorgaben ergeben sich bereits aus den einschlägigen Normen.
Einen Überblick darüber, welche Produkte für Ihr Schutzkonzept geeignet sind, finden Sie auf dieser Seite.

Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Experten im Technischen Support.

 

Und um richtig tief ins Thema einzusteigen, nutzen Sie die DEHNacademy:
Mit Präsenzseminaren, Online-Seminaren oder mit Web-Based-Trainings zum flexiblen Eigenstudium.

Was ist ein ganzheitliches Schutzkonzept?

Um das komplexe System von Ladeinfrastruktur und Fahrzeugen bestmöglich vor Schäden durch Blitze, Überspannungen und Störlichtbögen zu schützen, sind aufeinander abgestimmte Maßnahmen notwendig.

Äußerer Blitzschutz

Äußerer Blitzschutz mit DEHN

Für Überdachungen und Gebäudestrukturen

Das Äußere Blitzschutzsystem wird so positioniert, dass sich die gesamte Anlage im Schutzbereich befindet. Im Falle eines direkten Blitzeinschlages wird der Blitzstrom über die Ableitungen sicher ins Erdungssystem abgeleitet, ohne dass gefährliche Funkenbildung entsteht.

Überspannungsschutz

Überspannungsschutz mit DEHN

Für Energie- und Datenleitungen

In Ladestationen, Niederspannungshauptverteilungen sowie in Systemen der Steuerungs- und Kommunikationstechnik.

Zum Schutz sensibler Komponenten in der Ladeinfrastruktur und für den angeschlossenen Elektrobus.

Erdung Potentialausgleich

Potentialausgleich mit DEHN

Für die gesamte Anlage

Niederimpedant vermaschtes Erdungssystem

Der Blitzstrom wird kontrolliert in der Erde verteilt, gefährliche Überspannungen werden reduziert. Die für den Menschen gefährliche Schritt- und Berührungsspannung wird verhindert.

Störlichtbögenschutz

Störlichtbogenschutz mit DEHN

Für Mensch und Anlage

Maximale Personensicherheit: mit einer störlichtbogengeprüften persönlichen Schutzausrüstung.

Maximaler Anlagenschutz und optimale Verfügbarkeit: mit einem aktiven Störlichtbogenschutzsystem zum Einsatz in der Niederspannungsschaltanlage.

Überspannungsschutz für die Ladeinfrastruktur

Mit diesen Produkten schützen Sie die Ladeinfrastruktur und die Fahrzeuge, die im Ladevorgang sind, vor Schäden durch Überspannungen.

Überspannungsschutzkonzept für E-Mobility Busladestationen

Schutzvorschlag anfordern

Hier finden Sie konkrete Lösungsansätze zum Schutz der Ladeinfrastruktur für Elektrobusse.

 

Planungsdienstleistung DEHNconcept

Tatsache ist, die Planung der Ladeinfrastruktur ist generell sehr komplex. Dabei ist das Thema Blitzschutz nur ein Aspekt.

Sparen Sie Zeit und nutzen Sie die Planungsdienstleistung DEHNconcept. Lassen Sie sich die Risikoanalyse oder das komplette Schutzkonzept als Modul erstellen.
 

Einfach planen lassen

Die dem Schutzkonzept zugrunde liegende Blitzschutzklasse ergibt sich häufig aus der Bauordnung.

Ist dies nicht der Fall, wird sie als Teil des Risikomanagements in einer Risikoanalyse berechnet.
Auch diese Berechnung können Sie als Modul beauftragen.

Contact

Haben Sie Fragen?

Technischer Support

Telefon: +49 9181 906 1750

nach oben

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.
Wenn Sie in die Nutzung von Cookies eingewilligt haben, können Sie dies jederzeit nach Klick auf den Link "Cookie-Einstellungen ändern" im Footer der Seite widerrufen.

  • Details anzeigen Details ausblenden
    Notwendig

    Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

    Statistik & Marketing

    Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.