Stoerlichtbogen-Portlet-Grafik
Ganzheitliche Störlichtbogenschutzkonzepte

Schritt für Schritt zum optimalen Störlichtbogenschutzkonzept

Auch modernste elektrische Anlagen unterliegen dem Risiko eines Störlichtbogens. Menschliche Fehler, Verschmutzung, Fremdkörper wie vergessenes Werkzeug oder eindringende Tiere können die Ursache sein. Der Betreiber ist aus dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, präventive Maßnahmen gegen Störlichtbögen zu ergreifen.
Ein optimales Störlichtbogenschutzkonzept orientiert sich an den Ergebnissen der Gefährdungsanalyse der elektrischen Anlagen und den rechtlichen Vorgaben durch Gesetzgeber, BG ETEM und DGUV. Im Prozess der Entwicklung eines Störlichtbogenschutzkonzeptes sollten Planer und Betreiber an einem Tisch sitzen und gemeinsam notwendige Schutzmaßnahmen definieren.

Interview über optimale Störlichtbogenschutzkonzepte

Das Interview fasst die wichtigsten Erkenntnisse für Ihren Weg zu einem optimalen Störlichtbogenschutzkonzept zusammen.

 

Es ist in Zusammenarbeit mit dem VDE Verlag im April 2021 entstanden und dauert 45 Minuten

Ermitteln Sie Störlichtbogen-Schutzmaßnahmen im Dialog

Der interaktive Dialogleitfaden soll Ihnen als Diskussionsgrundlage dienen. Es gibt unterschiedliche Wissensstände und Perspektiven in Ihrem Unternehmen, bei Dienstleistern oder Planern, wie ein umfassendes Störlichtbogenschutzkonzept aussehen muss. Sie erhalten konkrete Gesprächsgrundlagen für Ihre Gespräche.

Hier das anschauliche Handout zum etz Businesstalk mit weiteren nützlichen Informationen zum Download.

Schutzziele definieren

Schutzziele in der Praxis entwickeln

Im Interview berichtet Harald Gamsjäger, Projektleiter bei Klenk & Meder,
über seine Schutzziele. Er verantwortet verschiedene Projekte in der Lebensmittelindustrie, Krankenhäuser oder Einkaufszentren.

Mit seinen 750 Mitarbeitern zählt Klenk & Meder zu den größten Elektroinstallationsunternehmen in Österreich und ist als Dienstleister im Bereich der Wartung und Instandsetzung von elektrischen Anlagen tätig.

Pirkl Johannes

Störlichtbogenschutzexperte

Pirkl Johannes

Telefon: 09181 906-1587

Lutz Graumann

Störlichtbogenschutzexperte

Graumann Lutz

Telefon: 09181 906-1737

nach oben

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.
Wenn Sie in die Nutzung von Cookies eingewilligt haben, können Sie dies jederzeit nach Klick auf den Link "Cookie-Einstellungen ändern" im Footer der Seite widerrufen.

  • Details anzeigen Details ausblenden
    Notwendig

    Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

    Statistik & Marketing

    Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.