DEHN Test Centre
DEHN testet Produkte, Anlagen und Systeme

DEHN Prüf- und Testzentrum

Lassen Sie Ihre Systemkomponenten mit Blitzströmen bis zu 400 kA (10/350 µs) testen - in einem der leistungsstärksten Prüffelder weltweit.

Auf 800 m2 Fläche bietet Ihnen das DEHN Prüf- und Testzentrum modernste Geräte und Technologien, um Produkte, Anlagen und Systeme auf Blitzstromfestigkeit zu testen. Die Prüfungen erfolgen auf Grundlage der einschlägigen Normen - durch unsere aktive Mitarbeit in internationalen und nationalen Normungsgremien können Sie sicher sein, dass wir immer auf dem neuesten Stand sind.

 

Hinweis: Haben Sie Fragen zu wiederkehrenden Prüfungen an Spannungsprüfern im DEHN Service Center?
Dann wenden Sie sich bitte direkt an
Ihren Ansprechpartner unter 09181 906 1780.

 

Akkreditierung

Das DEHN Prüf- und Testzentrum ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert.

 

Es wird bestätigt, dass das DEHN Testzentrum sowohl die technischen Voraussetzungen als auch die hohe fachliche Kompetenz besitzt, um die im Akkreditierungsumfang beschriebenen Prüfungen nach DIN EN ISO/ IEC 17025 durchzuführen.

 

Photovoltaikanlagen und -komponenten

Geräte und Komponenten, die in PV-Anlagen eingesetzt werden, müssen auf deren spezielle Anforderungen abgestimmt sein. Besonders für Geräte, die in PV-Anlagen Schutz- und Schaltfunktionen übernehmen, muss das Verhalten in der Praxis durch realitätsnahe Laborsimulationen getestet werden.

Konventionelle DC-Quellen sind erfahrungsgemäß ungeeignet, um das Verhalten von PV-Systemkomponenten exakt abzubilden.

 

Im DEHN Testzentrum finden Sie einen speziell für die PV-Anforderungen konzipierten Simulator.
Mit seiner dynamischen i/u-Charakteristik bietet er die realitätsnahe Nachbildung von Schaltvorgängen in PV-Anlagen.

Technische Parameter

Prüfungen an

  • Überstromschutzeinrichtungen
  • Überspannungsschutzeinrichtungen und
  • mechanischen Schaltgeräten

werden beim gegenwärtigen Ausbau des PV-Simulators bei individuellen Einstellwerten von bis zu UOC = 1500 V, ISC = 100 A, P = 150 kWP durchgeführt.

Windenergieanlagen und -komponenten

Engineering- und Prüfleistungen gemäß der IEC 61400-24 Lightning Protection of Wind Turbines.

Ingenieurbüros, Hersteller von Windenergieanlagen und Lieferanten von Komponenten testen hier, in welchem Grad die angewandten Schutzmaßnahmen wirksam sind.

Prüfleistungen

  • Blitzstromtests an Lagern und Getrieben des mechanischen Antriebsstrangs
  • Hochstromtests an den Rezeptoren und Ableitungen von Rotorblättern
  • Hochstrom- und Hochspannungstest an Rotorblättern
  • Störfestigkeitsprüfungen auf Systemebene von wichtigen Steuersystemen, beispielweise der Rotorblattverstellung oder der Flughindernisbefeuerung
  • Tests kundenspezifischer, anschlussfertiger Anschalteinheiten zum Schutz der elektrischen Anlage

Bahnsysteme und -anlagen

Sind Ihre Systeme auch unter extremen Bedingungen zuverlässig verfügbar?

Nutzen Sie die Engineering- und Prüfdienstleistungen zur Optimierung Ihrer Lösungen.

Prüfleistungen

  • Tests von anschlussfertigen Anschalteinheiten zum Schutz elektrischer und elektronischer Anlagen
  • Blitzstromtests an Komponenten von Signalanlagen, Niederspannungsverteilern und Systemschränken nach IEC 62305, IEC 61343-12 und IEC 61000-4-5

Mobilfunksysteme und -komponenten

Stellen Sie sicher, dass Ihre Systeme auch unter extremen Bedingungen z. B. bei Blitzstrombelastung zuverlässig funktionieren.

Anhand der Testergebnisse der Engineering- und Prüfleistungen optimieren Sie Ihr Schutzkonzept gemäß der IEC 61643-1 „Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Niederspannungsanlagen“.

 

    Prüfleistungen

    • Störfestigkeitsprüfung auf Systemebene z.B. bei freistehenden Mobilfunkstationen. Induktionsprüfung aufgrund von Blitzströmen.
    • Prüfung der mechanischen Festigkeit sowie Störfestigkeit von Mobilfunkverteilern bei Blitzstrombelastung.
    • Prüfung der Blitzstromtragfähigkeit von Kabelsystemen für Mobilfunkanwendung.

    Ausstattung

    In den Versuchsfeldern des DEHN Prüf- und Testzentrums werden Stoßströme und Stoßspannungen unterschiedlicher Amplitude, Anstiegszeit und Dauer erzeugt, um verschiedenste Störphänomene zu simulieren.

    Verschaffen Sie sich hier einen Überblick darüber, was alles möglich ist.

    • Blitzstoßstrom-Generatoren

      Die Prüfanlage erzeugt extrem hohe Blitzströme bis 400 kA (10/350 µs).
      Damit verifizieren wir Blitzschutzsysteme für Anlagen mit einem sehr hohen Sicherheitsbedürfnis.

    • Stoßspannungs-Generatoren

      Hier wird die Spannungsbeanspruchung an Isolierstrecken bei Blitzeinwirkung nachgebildet.

    • Hybrid-Generatoren

      Diese Prüfung dient dem Nachweis der Störspannungsfestigkeit, der im Rahmen der EMV-Prüfungen für elektronische Geräte erforderlich ist.

      Die Impulsstrom-Generatoren kommen unter anderem nach den Vorgaben der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) für den Test von Telekommunikationseinrichtungen zum Einsatz.

    • Folgestrom-Transformator für AC-Anwendungen

      Leistungsfähiger 1-Phasen-Transformator in Verbindung mit einem 100 kA (8/20 µs) Stoßstromgenerator:

      Hier werden Arbeitszyklusprüfungen von Überspannungsschutzgeräten für AC-Anlagen durchgeführt.

    • Leistungs-Stromquelle für DC-Anwendungen

      DC-Generator aus 3-Phasen-Transformator mit B6-Brückengleichrichter.

      In Verbindung mit einem 50 kA (8/20 µs) Stoßstromgenerator können damit Arbeitszyklusprüfungen von Überspannungsschutzgeräten für DC-Anlagen vorgenommen werden.

    • Photovoltaik-Simulator

      Die labortechnische Nachbildung der Ersatzschaltung einer belasteten Solarzelle besteht aus der Parallelschaltung von Dioden und idealer Stromquelle.
      Über die Serienschaltung einer Vielzahl von Einzeldioden wird die Leerlaufspannung eingestellt. Ein schneller Konstantstromregler simuliert für eine ausreichend lange Zeit eine ideale Stromquelle.

      Dieses erprobte Konzept ist geeignet, die nichtlineare i/u-Charakteristik eines PV-Generators auch dynamisch nachzubilden.

    • Multipler Impulsstrom-Generator

      Nach IEC 62305-1 besteht ein Mehrfachblitz aus durchschnittlich drei bis vier Teilblitzen. Die dazwischen liegenden typischen Zeitintervalle liegen bei etwa 50 ms.

      Der multiple Impulsstrom-Generator bildet solche Mehrfachblitze im Labor ab.

    Contact

    Haben Sie Fragen?

    Team Testzentrum

    Telefon: +49 9181 906 1812

    nach oben