DEHN PPE - Personal Protective Equipment
DEHN schützt Personen bei Störlichtbögen

Passiver Störlichtbogenschutz mit DEHNcare

Die persönliche Schutzausrüstung (PSA) kennt jeder in der Branche. Sie schützt zuverlässig vor einem elektrischen Schlag, das ist bekannt. Weniger bekannt als der elektrische Schlag, aber weitaus gefährlicher sind Störlichtbögen. Sie treten ohne Vorwarnung mit einer explosionsartigen Druckwelle auf und erreichen Temperaturen von über 10.000°C.

Um lebensbedrohliche Verletzungen zu minimieren, oder möglichst ganz zu verhindern, hilft auch hier die PSA. Alle Materialien müssen flammen- und hitzehemmend sein und die Haut vollständig bedecken. 

Gut zu wissen: Klobige oder schlecht sitzende Schutzkleidung stellt ihrerseits eine potentielle Unfallgefahr dar. Ein guter Tragekomfort ist also angenehm für den Mitarbeiter und gleichzeitig ein sehr wichtiger Beitrag zur Unfallverhütung.

Fachbeitrag aus der PPF

Lesen Sie hier das Special in der "Personal Protection & Fashion" zum Thema "Störlichtbögen nie unterschätzen".

Video BG ETEM - Stromunfälle durch Lichtbogen

Was passiert eigentlich, wenn man von einem Störlichtbogen erwischt wird? In diesem Video macht Stuntman Holger Schumacher einen Selbstversuch. Zum Glück unter kontrollierten Bedingungen.

Tatsächlich sind Störlichtbögen häufig die Ursache für schwere Verletzungen. Bis zu viertausend Stromunfälle werden der BG ETEM jährlich gemeldet und leider auch immer wieder einige mit tödlichem Ausgang.

Contact

Haben Sie technische Fragen?

Technischer Support Arbeitsschutz

Telefon: +49 9181 906 1510

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr erfahren