DASD Abgrenzeinheit - schützt Pipelines und Mitarbeiter
DEHN schützt Pipelines

Abgrenzeinheit DASD: Robust und leistungsstark

Mitarbeiter schützen, Überspannungen begrenzen, AC-Korrosion vermeiden

Die Abgrenzeinheit DASD bietet Schutz bei transienten, temporären und stationären Überspannungen.


Das heißt:

  • Schutz vor unzulässig hohen Berührspannungen für Personen, die an der Pipeline arbeiten
  • Schutz für Anlagen und Bauteile
  • Schutz vor AC-Korrosion

 

Der Vorteil: Das gewünschte KKS-Potential (DC-Potential) der Pipeline wird dabei nicht negativ beeinträchtigt.

DASD - DEHN Advanced Solid-State Decoupler

Fremdspannungen - ein häufiges Problem

  • DEHN schützt Pipelines
  • DASD Abgrenzeinheit schützt Pipelines und Mitarbeiter

Sie führen zu AC-Korrosion an der Pipeline und zu Personen- und Sachschäden.

Beispiele für Störquellen:

  • Streuströme - sie werden durch elektrische Bahnen erzeugt und über den Erdboden in die Pipeline eingekoppelt. Hier kommt es zu Korrosionsschäden, da das Potential der Pipeline verändert wird.
     
  • Elektromagnetische Felder - sie werden durch Hochspannungsleitungen erzeugt und werden in parallel geführte Pipelines eingekoppelt.
    Wechselstromkorrosion (AC-Korrosion) und gefährlich hohe Berührspannungen sind die unerwünschte Folge.
     
  • Spannungstrichter im Erdreich - dieser wird durch Erdschlüsse und Blitzeinschläge verursacht. Hohe Überspannungen können sich im gesamten Leitungsnetz ausbreiten, wenn ein solcher Spannungstrichter die Pipeline erfasst.

Die Lösung

Mit DASD begrenzen Sie stationäre AC-Spannungen auf sichere Werte, ohne das KKS-Potential auf der Pipeline (DC-Potential) zu beeinträchtigen.

 

Sicherheit für Ihre Mitarbeiter

Bei einem Ausfall des DASD geht das Gerät in einen sicheren Fail-Safe Zustand – Personen, die an der Pipeline arbeiten, sind somit weiterhin vor Berührspannungen geschützt

Überall verfügbar

DASD ist unabhängig von einer externen Stromversorgung. Die Abgrenzeinheit ist also überall einsetzbar - gerade an den Orten, die situativ bedingt ein besonders hohes Risiko für Fremspannungen, Potentialänderungen oder Streuströme aufweisen.
 

1 IP68 Gehäuse - wasserdicht und staubdicht, zur Installation im Außenbereich

2 Integrierte Testbuchse - zur einfachen Funktionsüberprüfung der Abgrenzeinheit

3 Hohes Ableitvermögen - transient 100 kA, temporär 3,7 kA, stationär 45 A

4 Eindeutige Kennzeichnung - keine Verwechslung von Pipeline- und Erdungsanschluss

5 Fail-safe Ausfallverhalten – sicherer Zustand bei Überlastung

Flexibel installiert

Ob außen oder innen, an der Wand, am Mast oder im Unterflursystem – DASD passt immer.

Kompakt, im staub- und wasserdichten IP 68 Gehäuse kann die Abgrenzeinheit unterirdisch und oberirdisch installiert werden. Ihre Stärken spielt sie damit vor allem in rauer, unwirtlicher Umgebung aus.

  • DASD Abgrenzeinheit Unterflurmontage
    1 - Installation im Unterflursystem
  • DASD Abgrenzeinheit - Wandmontage
    2 - Wandhalter für DASD
  • DASD Abgrenzeinheit - Mastmontage
    3 - DASD am Mast montiert

Verschiedene Installationsmöglichkeiten für die Abgrenzeinheit DASD:


1 - Unterflurmontage

2 - Wandmontage

3 - Mastmontage

Anwendungen und Einsatzbereiche

Typische Einsatzgebiete

  • KKS-geschützte Systeme wie Pipelines oder Lagertanks
  • indirekte Erdung von Kabelschirmen an zugänglichen Stellen
  • korrosionsfreier Zusammenschluss getrennt wirkender Erdungssysteme, wie Betriebserde und Messerde.

 

Die Schutzziele im Überblick:

  • Fremdspannungen beherrschen
  • AC-Korrosion vermeiden
  • Pipelines und Personen schützen

 

 

Abgrenzeinheit DASD
Die CE-konforme Schutzlösung.
Herstellergeprüft und CE-zertifiziert.

Tobias Braun - Business Development Manager Prozesstechnik

Haben Sie Fragen?

Tobias Braun - Business Development Manager Prozesstechnik

Telefon: +49 9181 906 1209

nach oben