DEHNguard® SE CI 440 FM für den Einsatz in Anlagen mit höherer Bemessungsspannung

Der Blitzschutz- und Überspannungsschutzspezialist DEHN + SÖHNE bietet mit DEHNguard® SE CI WE 440 FM und DEHNguard® SE CI 440 FM Überspannungs-Schutzgeräte speziell für den Einsatz in Anlagen mit höherer Bemessungsspan-nung 400/690V. Die notwendige Vorsicherung ist auch gleich integriert. Für eine Vielzahl von Anwendungen, wie beispielsweise bei Windenergie- und PV-Anlagen, Bahn und Seilbahnanlagen bis hin zu Krananlagen in Industriehäfen, ist damit ein wirkungsvoller Schutz gegen Überspannungen möglich. Im Vergleich zu einer konventionellen Lösung mit externer Vorsicherung, können mit den Ableitern von DEHN mit integrierter Vorsicherung bis zu 60 % an Platz eingespart werden. Die neuen DEHNguard® SE CI sorgen dafür, dass das Ausfallrisiko infolge von Überspannungen minimiert wird. Neben hohen elektrischen Anforderungen an die Überspannungs-Schutzgeräte können diese auch starken mechanischen Belastungen ausgesetzt sein. Daher sind die Ableiter von DEHN nicht nur für höhere Spannungen ausgelegt, sondern die Schutzmodule sind dazu noch vibrations- und schocksicher.

Die neuen DEHNguard® DG SE CI sind einpolige, modulare Überspannungs-Ableiter Typ 2 mit einer Baubreite von nur 1, 5 Teilungseinheiten. Sie bestehen aus einem Basisteil und einem Schutzmodul mit integrierter Vorsicherung. Das auch hier eingesetzte Modulverriegelungssystem sorgt unter anderem dafür, dass weder Erschütterungen und Vibrationen bei Transport und Anwendung, noch die enormen Stromkräfte während eines Ableitvorgangs zum Lockern der Schutzmodule führen können. Und dennoch kann im Bedarfsfall der Schutzmodulwechsel einfach und ohne Hilfswerkzeug durch die Modulentriegelungstaste der Schutzmodule vorgenommen werden. Mittels eines potentialfreien Fernmeldekontaktes kann der Ableiter fernüberwacht werden. Auch muss sich der Anwender bei den DEHNguard® SE CI Ableitern keine Gedanken über die richtige Dimensionierung der Ableitervorsicherung machen. Denn diese ist bereits im Gerät integriert und damit auf die Leistungsparameter der Überspannungsschutzkomponenten des SPDs Typ 2 abgestimmt.

Entsprechend der Installationsnorm DIN VDE 0100-Teil 534 ist die maximale Leitungs-länge zum Anschluss eines Ableiters auf 0,5 Meter begrenzt. Durch die Verwendung der DEHNguard SE CI Ableiter kann diese normative Vorgabe einfach eingehalten werden. Denn der Einsatz einer externen Vorsicherung und deren Verdrahtung entfällt, da diese bereits im Ableiter fest integriert ist. Das ermöglicht neben einer bis zu 60%igen Platzersparnis, im Vergleich zu Ableitern ohne integrierte Vorsicherung, auch eine deutlich kürzere und einfachere Leitungsführung.

Der Ableiter verfügt über eine Funktionsüberwachung mittels Anzeige und Fernmeldekontakt und trägt so dem zunehmend steigenden Verfügbarkeitsanspruch elektrischer Systeme Rechnung. Die Überspannungs-Schutzgeräte lassen sich einfach und platzsparend mit nur 1,5 Teilungseinheiten installieren, das spart Zeit, Platz und somit Montagekosten.

Petra Raab

Ihr Ansprechpartner

Petra Raab ⎟ Corporate Communications

Telefon: +49 9181 906 1426

nach oben

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more