Aktiver Störlichtbogenschutz mit DEHNarc

Das schnelle und aufeinander abgestimmte Zusammenwirken der Komponenten des Störlichtbogenschutzsystems DEHNarc, bestehend aus optischer Erfassung, Steuergerät und Kurzschließereinheit, sorgt in NS-Schaltanlagen für kürzeste Abschaltzeiten beim Entstehen von Störlichtbögen. Durch diese Präventivmaßnahme werden Personen vor den Auswirkungen von Störlichtbögen geschützt, Anlagenschäden und folglich Anlagenausfälle sowie die daraus resultierenden Kosten vermieden.

Die Schutzwirkung der persönlichen Schutzausrüstung (passiver Störlichtbogenschutz) gegenüber den thermischen Auswirkungen von Störlichtbögen hängt auch von der Höhe der auftretenden Lichtbogenenergie und der damit verbundenen Einwirkenergie ab und hat somit ihre Grenzen. Zusätzlich zu diesem notwendigen Basisschutz sind aktive Störlichtbogenschutzsysteme eine sinnvolle Ergänzung. Diese Einrichtungen können als Festeinbau bereits bei der Projektierung der Anlage berücksichtigt werden. Mit dem System DEHNarc ist aber auch ein mobiler Einsatz in offenen NS-Verteilungen möglich. Bestehende Anlagen und Systeme können mit damit relativ einfach und schnell ertüchtigt werden.

Die Effizienz des Schutzsystems wird durch die Begrenzung der Einwirkdauer des Lichtbogens bestimmt. Beim Schutzsystem DEHNarc werden durch die extrem kurzen Abschaltzeiten die verheerenden Auswirkungen eines Störlichtbogens stark reduziert. Entscheidend dabei ist die sehr schnelle Übertragung des Störlichtbogenstromes in einen kurzgeschlossenen Parallelzweig, den sogenannten Kurzschließer. Das effektive Zusammenwirken zwischen Lichtbogenerfassung und Kurzschließer löscht bereits nach wenigen Millisekunden den Störlichtbogen, noch bevor die Überstromschutzeinrichtung zum Auslösen kommt. Die Lichtbogendauer wird dadurch signifikant verkürzt. Dies hat eine ebenfalls wesentlich reduzierte Lichtbogenenergie zur Folge. Personen lassen sich so vor den Auswirkungen des Störlichtbogens schützen und die Anlagenverfügbarkeit erhöhen (IEC 60364-4-42).

Alle Sicherheitsgeräte und Ausrüstungen von DEHN werden entsprechend den Vorgaben der gültigen Normen hergestellt und geprüft. Auch für Wiederholungsprüfungen an Erdungs- und Kurzschließgarnituren, Spannungsprüfern, Schaltstangen, Sicherungszangen, Isolierstangen und Erdungsstangen steht DEHN als verlässlicher Partner zur Seite.


 

DEHN + SÖHNE GmbH + Co. KG.Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitWerbung

Postfach 1640
D-92306 Neumarkt
Tel: +49 9181 906 0
Fax: +49 9181 906 1100
e-Mail: info@dehn.de

Petra Raab

Tel.: +49 9181 906 1426
Fax: +49 9181 906 55 1426
e-Mail: petra.raab@dehn.de

Werner Meier

Tel.: +49 9181 906 1123
Fax: +49 9181 906 1478
e-Mail: werner.meier@dehn.de